top of page

Bäumli-Poscht-Domino

Aktualisiert: 4. Jan.

Frage an Bert Stankowski, der erste Chefredakter der Bäumli-Poscht

"Wie war das damals: Habt Ihr Euch gefragt wo die Reise mit der Bäumli-Poscht hingeht? Habt ihr erwartet, dass wir irgendwann einmal bei der 100-sten sind und was denkst du heute wenn du eine neue Ausgabe der Bäumli-Post in der Hand hast?" 

 

So kurz vor der hundertsten Ausgabe schon? Mir ist's als wäre es erst vorgestern gewesen. Wir waren damals nicht so sehr nervös, weil ja nur das Porto von Mitgliedern finanziert wurde. Gedruckt wurde es von einem Mitglied, Ernst Früh der leider nicht mehr unter uns weilt. Nachdem die Nummer 1 Anklang gefunden hatte, ging es mit ca. 4 Ausgaben pro Jahr weiter. Natürlich konnten wir uns nicht vorstellen, wie viele Ausgaben es werden würden, denn so richtig hatten wir eh nicht geglaubt, dass der Club so lange (30 Jahre) bestehen kann. Ich denke heute: Habe die Redaktion gerne gemacht, habe sie aber auch gerade so gerne in andere Hände übergeben.

 

 

Meine Frage geht an Markus Schuler: „Markus, kannst du dich noch an unsere erste, grosse Ausstellung im Centrum Volketswil erinnern?“

 

 

Mein Lieblingsbonsai im Frühling

 


Im Jahr 1975 machte ich aus einem Steckling diese Mame- Forsythie. (Höhe 20 cm, Alter 46 Jahre)

 


1 Ansicht0 Kommentare
bottom of page