Erdmischung des BZO

Erdmischungen

 

 

für Laubbäume:

 

 - 2 Teile Akadama – gesiebt  (wenn möglich doppelt gebrannt)

 - 2 Teile Lava-Granulat

 - 1 Teil   Bonsai-Erde oder Pflanzenerde

 - 2 Teile Opticulit 

 - 1 Teil   Kies

 

für Nadelgehölze:

 

 - 2 Teile Akadama – gesiebt

 - 2 Teile Lava-Granulat

 - 1 Teil   Kies

 

für Azaleen:

 

 - Kanuma  (100 %)

 oder

  - 2 Teile Kanuma

 - 1 Teil  Akadama – gesiebt

 

Je nach Standort sollte die Mischung angepasst werden. Sonnige Standorte vertragen mehr

wasserspeichernde Anteile (Bonsai-Erde/Weisstorf)

 

 

Es empfiehlt sich immer unten in der Schale eine Schicht grobkörnigen Kies oder Lava-Granulat einzufüllen. Auch eine Deckschicht aus gröberem Material kann ein Zuschwemmen der Drainage verhindern.